So unbekannt, wie man manchmal denkt, ist diese Sportart gar nicht. Jeder hat schon mal ein Kanu gesehen, sei es in einem Indianerfilm oder bei einer Reportage über die Eskimos. Die Stämme dieser beiden Völker haben jene Fortbewegungsart über das Wasser praktisch erfunden. Bei den Indianern dienten ausgehöhlte Baumstämme als "schwimmender, fahrbarer Untersatz", während die Eskimos mit Tierhäuten, überzogenes Gestänge aus Holz und Knochen als Boote benutzten. Sieht man im Vergleich dazu die Kanus von heute, mit denen Wettkämpfe gefahren werden, sind kaum noch Gemeinsamkeiten festzustellen